Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzbestimmung
OK

Wandern im Royal Natal National Park: Drakensberge, wir kommen

Willkommen in den Alpen Afrikas! Der 80 Quadratkilometer große Nationalpark im Norden der Drakensberge liegt am Fuße des Mont- Aux-Sources, Südafrikas höchstem Berg. Wanderungen in dieser traumhaften Felsenlandschaft sprechen alle Sinne an: Hier atmen Sie gesunde Bergluft, entspannen an idyllischen Wasserfällen und gehen auf Tuchfühlung mit Wildblumen und Vögeln.

Ein landschaftlicher Höhepunkt ist das halbmondförmige Amphitheater, eine mehr als fünf Kilometer lange und 500 Meter hohe Steilwand. Der Tugela River hat hier seine Quelle und stürzt von über 3.000 Metern in mehreren Wasserfällen bis auf 1.400 Meter ab. Den Blick vom Amphitheater bezeichnen Kenner als ebenso spektakulär wie die Aussicht vom Kilimandscharo. Unser Lieblingsweg führt zum Policemen`s Helmet. Die Ebenen, die dem Gebirge vorgelagert sind, beheimaten Reh-Antilopen, Elen-Antilopen, Klippspringer, Paviane und Gnus.

Es gibt Wanderwege unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit. Für jede Kondition ist etwas Passendes dabei. Aber Achtung! In den Monaten Juli und August kann es hier oben zu heftigen Schneefällen kommen. Deshalb trägt man sich vor einer großen Tour ins „Mountain Register“ ein, … damit man im Notfall leichter gefunden wird.

Entlang der berühmten Garden Route gibt es unzählige Wanderwege – vom einstündigen Spaziergang an endlosen Stränden bis zur mehrtägigen Tour auf dem Otter Trail.

Eine unserer favorisierten Strecken startet in Mission Rocks, mitten im iSimangaliso-Wetland-Park. Wer „à la Robinson Crusoe“ am Strand entlang läuft, erreicht schließlich bei den Mission-Felsen kleine Höhlen, die voll von Fledermäusen sind. Ein Picknick dort ist ein alljährlicher Höhepunkt unserer Reisen.